高清日本不卡_在日本不买合约机怎么办手机卡_日本不卡视频W的

    1. <form id=FyRyYREhB><nobr id=FyRyYREhB></nobr></form>
      <address id=FyRyYREhB><nobr id=FyRyYREhB><nobr id=FyRyYREhB></nobr></nobr></address>

      News

      Überarbeitete Hausordnung der HM

      In die HM-Hausordnung wurde der Umgang mit
      In die HM-Hausordnung wurde der Umgang mit "Fahrradwracks" aufgenommen (Foto: Johanna Weber)

      [14|06|2021]

      Erweiterung der bisherigen HM-Hausordnung auf den virtuellen Raum

       

      Mit der fortschreitenden Digitalisierung und insbesondere seit dem Start der digitalen Lehre sieht sich die HM vor einer Reihe neuer Herausforderungen. Dazu gehören u. a. Fragen der Datensicherheit und des respektvollen Umgangs im virtuellen Raum, insbesondere in digitalen Lehrräumen. Beispielsweise fehlte bisher eine direkte Rechtsgrundlage, die es ermöglichte, gegen StörerInnen im virtuellen Raum im Rahmen des Hausrechts vorzugehen. Daher wurde der Geltungsbereich der Hausordnung auf den virtuellen Raum erweitert und hier ein Verhaltenskodex entworfen. Der Verhaltenskodex für den virtuellen Raum enthält Verhaltensregelungen, die beim gegenseitigen Umgang unterstützen sollen, insbesondere bei der gemeinsamen konstruktiven Anstrengung, eine gute Lern- und Lehrumgebung für alle zu schaffen.

       

      Umgang mit „Fahrradwracks“

      Eine weitere Ergänzung wurde bzgl. abgestellter „Fahrradwracks“ aufgenommen, da die vorhandenen Fahrradparkplätze möglichst in vollem Umfang den berechtigten NutzerInnen für eine bestimmungsgemäße Nutzung zur Verfügung stehen sollen. Zu diesem Zweck ist die HM nun berechtigt, dauerhaft parkende und herrenlose Fahrzeuge nach einer Ankündigungsfrist von vier Wochen zu entfernen. Die Ankündigung erfolgt mithilfe deutlich sichtbarer Banderolen/Anhänger. Die entfernten Fahrräder werden sechs Monate lang eingelagert. Nach Ablauf der Einlagerungsfrist werden die Fahrräder durch die HM verwertet oder entsorgt.

       

      Neue Höchstparkdauer in der Tiefgarage

      Auch in der Tiefgarage abgestellte, dauerhaft parkende Fahrzeuge, die die jeweilige Höchstparkdauer überschreiten, können nach Ablauf einer vierwöchigen Ankündigungsfrist kostenpflichtig abgeschleppt werden. Die Höchstparkdauer für die Tiefgaragen Lothstr. 34, 64 sowie Dachauerstr. 100 a beträgt eine Woche. Die Höchstparkdauer für die Tiefgaragen Karlstraße 6 und Pasing (Am Stadtpark 20, 81243 München) beträgt 24 Stunden. Ausnahmen von der Höchstparkdauer können im Einzelfall mit dem Gebäudemanagement unter dieser vereinbart werden.

       

      Auf dieser Webseite finden Sie die aktuelle Hausordnung der HM.

       

       

      Nina Wenwieser

      HoMEmenuCopyrights 2015.All rights reserved.More welcome - Collect from power by english Blok number sss85786789633111 Copyright